Parkett schleifen

Parkett vom Fachmann schleifen lassen

Parkett in einer Wohnung oder einem Haus verlegen zu lassen hat viele Vorteile, denn der Holzboden ist äußerst belastbar und hat zudem eine lange Lebensdauer. Der edle Fußboden besteht aus massiven Hartholzelementen oder mit Hartholz furniertem Weichholz. Das macht ihn nicht nur nachhaltig, sondern lässt den Fußboden auch natürlich aussehen. Doch erst die Versiegelung macht aus dem verlegten Parkett einen widerstandsfähigen Bodenbelag. Dabei kann auf das sogenannte Ölen zurückgegriffen werden, wo die Schicht nicht geschlossen ist, sondern eher eine offenporige Imprägnierung darstellt. Alternativ kann auch ein hochwertiger Holzlack für die Versiegelung verwendet werden. Lackierte Holzböden eignen sich meistens für einen stark beanspruchten Boden, da der Lack sehr hart ist.

Parkett schleifen lassen

Bei dem Schleifen eines Parkettbodens müssen die Gegebenheiten vor Ort immer berücksichtigt werden. Es macht einen Unterschied, ob es ein Fertigparkett oder Massivparkett ist. Hierbei müssen gegeben falls unterschiedliche Maschinen verwendet werden. Auch die Verlegeart spielt eine Rolle, denn schwimmendverlegtes Parkett ist tendenziell gefährlicher zu schleifen, weil es aufgrund der Schwingungen des Maschine zu einen vermehrten Abtrag des Holzes kommen kann und schwimmendverlegtes Parkett in der Regel Fertigparkett mit einer bestimmten Deckschicht ist, dadurch ist die Gefahr größer die Deckschicht durchzuschleifen. Daher ist auch wichtig zu erfahren, ob das Parkett schon öfters abgeschliffen worden ist.

Grobschliff, Zwischenschliff, Feinschliff

Bevor der Holzboden abgeschliffen werden kann, muss dieser komplett freigeräumt sein. Das bedeutet die Möbelstücke müsse aus den Räumen entfernt sein und Einbaumöbel müssen abgedeckt werden. Der Ablauf des Schleifens ist immer gleich. Zunächst mit dem Grobschliff werden die alten Oberflächenbehandlungen abgetragen und gröbere Kratzer entfernt. Der Zwischenschliff entfernt noch weitere Unebenheiten und die Schleifspuren des Grobschliffs. Der Feinschliff kommt als letztes und sorgt für eine glatte und gleichmäßige Oberfläche.

Lack oder Öl?

Diese Frage stellt sich bei jeden Projekt. Wichtig hierbei ist zu wissen, welche Oberfläche will man erhalten und vor allem wie wird der Boden genutzt. Wenn der Boden sehr starkt beansprucht wird, dann empfehlen wir einen reinen Lackaufbau. Ein Lack bietet eine höhere Festigkeit und ist sehr pflegeleicht, allerdings geht hierbei die Haptik und Natürlichkeit des Holzes etwas verloren, da die Lackschicht auf dem Holz sitzt. Daher ist die Alternative ein 2-komponentiges Ölsystem, welches wir empfehlen. Dieses ist sehr robust und bietet die Optik eines geölten Fußbodens, denn das Öl trinkt in das Holz ein. 

Einfärben des Parkettbodens

Ihnen gefällt die Farbe des Holzes nicht? Kein Problem. Wir können Ihren Parkettboden nach Ihren Wünschen einfärben. Es spielt dabei keine Rolle ob hell oder dunkel. Einzig die Holzart ist wichtig, denn es gibt Hölzer, welche nicht eingefärbt werden können. Das Einfärben eröffnet neue Möglichkeiten in der Raumgestaltung. eröffneröffnet neue Möglichkeitene Möglichkeiten

Wir arbeiten mit einer 3-komponentigen farbigen Ölgrundierung, auf der man mit einem Öl- und auch Lacksystem aufbauen kann. Daher sind alle Oberflächen in allen Farben möglich.

Bürsttechnik

Sie haben einen gebürsteten Holzboden und möchten diese Haptik behalten oder sie wünschen sich einen individuellen, hochwertigeren Holzboden mit intensiver Struktur? Dann ist die Oberflächenbehandlung mit einer Bürsttechnik für Sie! Diese Technik ist für Massiv- und Mehrschichtparkett geeignet. Dabei wird das Holz mittels Edelstahlbürsten und Nylonbürsten in verschiedenen Körnungen behandelt, um den Weichanteil des Holzes zu entfernen, wodurch die Struktur des Holz besonders zur Geltung kommt.

Parkett Schleifen

Parkett Bürsten

Damit kommt die Holzstruktur besonders zur Geltung.. 

Parkett Einfärben

Gefällt Ihnen die jetztige Farbe nicht? Wir können ihr Parkettboden nach Ihre Wünschen colorieren.